Mireille Mathieu – Akropolis adieu

Mireille Mathieu wurde am 22. Juli 1946 in Avignon geboren. Den ersten Gesangsauftritt hatte sie im Alter von vier Jahren in einer Mitternachts-Messe. Mireille Mathieu sang 1200 Lieder in elf Sprachen.

Zu Beginn der 60er Jahre nahm Mireille Mathieu mehrmals an Gesangs-Wettbewerben in ihrer Heimatstadt Avignon teil, konnte allerdings erst 1965 gewinnen. Ihren ersten Fernsehauftritt hatte sie auf Grund dieses Sieges am 21. November 1965 in der Sendung «Télé Dimanche» wo sie mehrmals auftrat und immer wieder Lieder von Edith Piaf interpretierte.

Um Mireille vor Vergleichen mit Edith Piaf zu schützen, die ihr selbst nie recht waren, sorgte ihr Entdecker und langjähriger Manager Johnny Stark dafür, dass sie schnellstmöglich ein eigenes Repertoire bekam.

Charakteristisch für Mireille Mathieu ist ihre kristallklare und unverwechselbare Stimme.