Musik und Geschichten: Adamo

«Wenn ich singe, fühle ich mich am Leben», ist seine Devise. Adamo gilt als einer der grössten französischen Chansonniers.  Dabei stammt er aus Belgien.

Salvatore Adamo 2011.
Bildlegende: Salvatore Adamo 2011. Yann Orhan

Wenn man es genau nimmt, sind Adamos Wurzeln sogar italienisch. Geboren wurde er nämlich in Sizilien. Seine Eltern zogen schon früh nach Belgien um, wo Adamos Vater als Minenarbeiter sein Brot verdiente.

Obschon die Familie sparsam leben musste, ermöglichte man ihm Gesangsstunden. Mit Erfolg! Mit seiner charmanten, aber immer etwas distanzierten Art gewann Adamo so manchen Gesangswettbewerb.

Als 20 Jähriger führte er erstmals die belgische Hitparade an. Evergreens wie «Vous permettez Monsieur», «Inch Allah» oder «Petit Bonheur» zählen zu seinem Repertoire.

Im deutschsprachigen Raum schaffte er es vor allem mit «Es geht eine Träne auf Reisen» die Menschen zu begeistern.

Moderation: Christine Gertschen, Redaktion: Béatrice Andrek