Musik und Geschichten: Vicky Leandros

Vicky Leandros wurde am 23. August 1949 als Vasiliki Papathanasiou in Paleokastritsa auf der griechischen Insel Korfu geboren. Ihre internationale Karriere zeigt, dass sie keine gewöhnliche Schlagersängerin war.

Die Sängerin erreichte bereits im Teenageralter weltweite Aufmerksamkeit. Mit ihrem Sieg beim «Grand Prix d'Eurovision de la Chanson» im Jahr 1972 schuf Vicky Leandros mit dem Lied «Après toi» die Basis für eine Karriere, die bis heute anhält. Das Lied wurde in sieben Sprachen übersetzt und verkaufte sich weltweit rund sechs Millionen Mal.

Vor allem von Ende der 1960-er bis Mitte der 1980-er Jahre nahm Vicky die meisten ihrer Singles nicht nur auf Deutsch, sondern auch auf Griechisch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Japanisch und Spanisch auf. Mit diesem Konzept hatte Vicky grosse Charterfolge.

Redaktion: Thomas Wild