Mut zum Hörgerät

Gesundheit

Erfahrungsgemäss warten Menschen trotz Hörschwäche zu lange, bis sie sich mit der Möglichkeit eines Hörgeräts auseinandersetzen. Je länger man damit aber zuwartet, desto unangenehmer ist später das Tragen einer Hörhilfe. Denn das Gehirn verlernt, Geräusche richtig zu verarbeiten.

Hände einer Frau, die vor einem grossen Modellohr zwei kleine Hörgeräte zeigt.
Bildlegende: Hörgeräte sind nützliche Helfer, an die man sich zu Beginn allerdings gewöhnen muss. Da ist Geduld gefragt. colourbox

Der Verzicht auf eine Hörhilfe kann ausserdem fatale Folgen haben. Da der schlecht Hörende nur noch Bruchteile von Gesprächen und Diskussionen mitbekommt, zieht er sich immer mehr zurück. Es droht die Gefahr der sozialen Isolation. Ausserdem wird mit dem Hörverlust auch das natürliche Alarmsystem geschwächt, das uns vor Gefahren wie zum Beispiel herannahenden Fahrzeugen warnt.

Im «Musikwelle Magazin» spricht Pia Kaeser mit Claudia Bisagno von Pro Audito Schweiz über die Notwendigkeit von Hörgeräten und den Prozess des Angewöhnens einer Hörhilfe.