Nagel in der Pfote

Ein junger, verspielter Rottweiler Rüde wird zeitweilig im Zwinger gehalten. Aus Langeweile zerlegt er den Bretterboden. Dadurch legt er einen Nagel frei, der sich in seinen Fuss bohrt. Mit dieser Verletzung landet er beim Tierarzt.

Im Gespräch mit Jill Keiser erzählt Tierarzt Enrico Clavadetscher von diesem Fall aus seiner Praxis. Dem Rottweiler ist es im Zwinger zwar langweilig und als Energiebündel ist er unterfordert. Ansonsten wird das Tier aber vorbildlich gehalten. Sein Besitzer arbeitet intensiv und sehr erfolgreich mit ihm. Wäre dies nicht der Fall, würde der Hund ein gestörtes Verhalten an den Tag legen. Bei offensichtlichen Verhaltensstörungen aufgrund unsachgemässer Haltung, würde ein Tierarzt dem Veterinäramt Meldung erstatten.

Im vorliegenden Fall war das aus obgenannten Gründen nicht nötig. Der Rottweiler hat den Eingriff beim Tierarzt gut überstanden. Er verbringt zwar nach wie vor einige Zeit im Zwinger, daneben kann er sich aber nach Herzenslust austoben.

Autor/in: Jill Esther Keiser