Neue Mundartgeschichten von Peter Eggenberger

Brauchtum

Peter Eggenberger aus Wolfhalden ist über das Appenzellerland hinaus als Geschichtenerzähler bekannt. Sein neustes Geschichtenbuch, das achte, heisst «Vo Töker ond Luusbuebe».

Christian Schmid und Peter Eggenberger.
Bildlegende: Christian Schmid und Peter Eggenberger. Isabelle Kürsteiner

Peter Eggenberger kann nicht nur schreiben, er ist auch ein guter mündlicher Erzähler, der seine witzigen Geschichten auf den Punkt bringt. In den neusten Geschichten entführt er uns in die Welt der Naturheiler, Ärtze und Patienten. Unter diesen «Tökter» gab es Originale und auch Schlitzohren.

Auch an seine Bubenzeit erinnert sich Peter Eggenberger zurück. Eine Geschichte handelt auch von der Dicken Berta, die eigentlich Paula Sonderegger (1910-1972) hiess und Appenzellerin war.

Vo Tökter ond Luusbuebe von Peter Eggenberger, Appenzeller Verlag