Ohne Gift den Garten pflegen

Auch für die Gartenpflege kann man gute Vorsätze fassen und umsetzen. Man kann sich zum Beispiel vornehmen, den Garten giftfrei zu halten. Denn der Griff zur Spraydose ist nicht die einzige Möglichkeit, mit Schädlingen und Krankheiten fertig zu werden.

Gartenfachfrau Silvia Meister kennt viele Alternativen. Wer Nützlingen eine Chance gibt, hat weniger Blattläuse. Wer nach der Ernte mit dem Rechen übers Gartenbeet geht, hat weniger Schnecken. Wer herbsttragende Himbeeren im Winter bodeneben abschneidet, hat weniger Pilzkrankheiten.

Weitere Tipps für den giftfreien Garten:
· resistente Sorten wählen
· standortgerechte Sorten wählen
· Pflanzabstände einhalten

Autor/in: Doris Rothen