Ratgeber Wandern: Wanderrouten und Wandernacht

Zum Abschluss der Wochenserie «Wandern» gibt es im Musikwelle Magazin Vorschläge für attraktive Wanderungen. Die eine führt entlang historisches Wasserleitungen, die andere auf Chasseral-Höhe.

Die Wanderung entlang der historischen Wasserwege im Wallis.
Bildlegende: Die Wanderung entlang der historischen Wasserwege im Wallis. Schweizer Wanderwege

Christian Hadorn ist Geschäftsführer Schweizer Wanderwege und selber begeisterter Wanderer. Im Gespräch mit Pia Kaeser schlägt er zwei Wanderungen vor. Eine führt «Den murmelnden Wassern entlang», die andere «Von der Combe Biosse zur Combe Grède» durch die spektakulären Schluchten vom Hinterland des Chasseral. Ausserdem empfiehlt Christan Hadorn allen Wanderfreunden die 6. Schweizer Wanderwacht, die immer in der kürzesten Vollmond-Nacht des Jahres stattfindet.

Den murmelnden Wassern entlang

Hoch über den Rhonetal plätschern entland den Wanderwegen kleine Bäche, auf Französisch heissen sie Bisses, auf Deutsch Suonen. Ihr Ursprung geht weit zurück: Um Wiesen und Äcker mit Wasser zu versorgen, haben Walliser Bauern vor Jahrhunderten ein spezielles Bewässerungs-System erschaffen. Gletscherbäche wurden angezapft und über ein kunstvoll angelegtes Netz an Wasserleitungen auf die bewirtschafteten Hänge geleitet.

Von der Combe Biosse zur Combe Grède

Hinter der ersten Jurakette oberhalb von Neuenburg öffnet sich unerwartet ein weites Hochtal, das Val de Ruz. Die Wanderung führt über saftige Juramatten. Auf Chasseral-Höhe geniesst man ein überwältigendes Panorama mit Blick auf das ganze Mittelland bis hin zu den Alpen.

Die im Beitrag erwähnte 6. Schweizer Wandernacht findet am 18./19. Juni 2011 statt.

Autor/in: Pia Kaeser