Regentropfen formten Franz Schmidigs Schottisch

Musik & Geschichten

Gerade im April ist Regenwetter keine Seltenheit.Einige lassen sich dadurch die gute Laune trüben. Andere wiederum machen es wie der Muotathaler Akkordeonist Franz Schmidig. Er liess sich von trübem Wetter zu einem rassigen Schottisch inspirieren.

Franz Schmidig vor Holzstapel im Wald.
Bildlegende: Franz Schmidig ist hauptberuflich Landwirt zvg

Die Idee zum Schottisch «Rägäwätter» kam Franz Schmidig, als er sich auf dem Weg zur Alp befand und von Regen überrascht wurde. Sein Erlebnis erzählt er uns in «Musik und Geschichten».

Franz Schmidig stammt aus einer musikalischen Familie. Schon sein Vater «Lunni Franz» galt als legendärer Musiker, genauso wie sein Grossvater Franz Schmidig Senior. Franz Schmidig Junior wiederum führt mittlerweile mit seiner Frau und den Kindern zusammen eine eigene Familienkapelle.

Autor/in: daue, Redaktion: Guido Rüegge