Rosmarin - Heilpflanze des Jahres 2011

Die Vielseitigkeit des Rosmarins hat die Jury des Naturheilkundevereins NHV Theophrastus dazu bewogen, ihn als «Heilpflanze des Jahres» auszuzeichnen. Rosmarin soll unter anderem gut sein gegen Rheuma, für die Verdauung, zur Anregung des Geistes.

Im Garten gedeiht Rosmarin an gut besonnten, geschützten Ecken. Die Pflanze stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und verträgt die kalte Bise schlecht. Wird sie in einen Topf gesetzt, sollte man diesen über den Winter ins Haus nehmen.

Weitere Tipps zu den Themen:

• Beim Kauf auf robuste Pflanzen achten
• Kiesabdeckung als Schutz gegen Frost
• Für die Küche mildere Sorten wählen

Autor/in: Doris Rothen