Schneeschuhwandern

Seniorinnen und Senioren, die im Sommer gerne wandern, müssen im Winter nicht auf sportliche Betätigung in freier Natur verzichten. Die Bergwelt lässt sich auch hervorragend in Schneeschuhen erkunden.

Dank Schneeschuhen verteilt sich das Körpergewicht auf eine grössere Fläche. Dadurch versinkt man beim Wandern nicht im Tiefschnee.
Bildlegende: Dank Schneeschuhen verteilt sich das Körpergewicht auf eine grössere Fläche. Dadurch versinkt man beim Wandern nicht im Tiefschnee. istockphoto

Schneeschuhwandern ist etwas für Geniesserinnen und Geniesser, für Menschen, die sich gerne in freier Natur bewegen. «Wer fit zum Wandern ist, ist auch fit genug zum Schneeschuhwandern», meint Bernhard Knecht. Er ist Schneeschuh-Tourenleiter bei der Pro Senectute.

Schneeschuhwandern ist nicht anstrengender als gewöhnliches Wandern. Man läuft in einer Spur, die vom Tourenleiter gelegt wird. Die Schuhe sind aus leichtem Material und die Touren nach verschiedenen Schwierigkeitsgraden unterteilt.

Im Gespräch mit Pia Kaeser gibt Bernhard Knecht Auskunft über diese Möglichkeit sportlicher Betätigung im Winter, die er auch Seniorinnen und Senioren empfiehlt. Die nächsten Touren stehen 2012 auf dem Programm, am 12. Januar, 16. Februar oder 1. März.

Redaktion: Pia Kaeser