Schutzengelfest im Aescher Wildkirchli

Jeweils am zweiten Sonntag im Juli wird im Aescher Wildkirchli das Schutzengelfest gefeiert. Nach der Predigt ertönen die charakteristischen Appenzeller Jodellieder. Anschliessend geht es zu Fuss zur Ebenalp oder zum Aescher, wo gegessen und getanzt wird.

Beim Aescher Wildkirchli handelt es sich um eine Höhle im Ebenalpstock. Ein Kapuzinermönch fand 1621, dies sei ein passender Ort für einen Berggottesdienst. Da er bald darauf wegzog, errichtete der Appenzeller Pfarrer Paulus Ulmann eine Stiftung. Ziel der Stiftung war die Weiterführung der Gottesdienste im Aescher Wildkirchli. Bis heute konnte diese Tradition aufrecht erhalten werden. So trifft man sich auch am Sonntag, 11. Juli 2010 wiederum in der Höhle zum Schutzengelfest.

Autor/in: Kurt Zurfluh