Schweizer Volksliedersammlung «Im Röseligarte»

Musik & Geschichten

45 Spruchbänder mit Anfängen von Schweizer Volksliedern zieren das Gewölbe des Berner Kornhauskellers. Sie stammen vom Kunstmaler Rudolf Münger. Bei der Auswahl der Volkslieder hat ihm Otto von Greyerz geholfen.

Ausschnitt aus dem Buchcover der Liedersammlung «Im Röseligarte».
Bildlegende: Ausschnitt aus dem Buchcover der Liedersammlung «Im Röseligarte». zvg

In der Folge hat Otto von Greyerz unzählige Lieder aus der ganzen Schweiz zusammengetragen. Aus dieser Fülle wählte er dann sorgfältig 166 Lieder aus. Diese erschienen zwischen 1908 und 1925 in sechs einzelnen Liederheften, allesamt mit der Überschrift «Im Röseligarte». Seit 2008 gibt es alle 166 «Röseligarte»-Lieder in einem Buch vereint.

Moderation: Joël Gilgen, Redaktion: Guido Rüegge