«Sehnsuchtsmelodie» von Walter Scholz

Für Sir Georg Solti war er «ein Teufelskerl auf seiner Trompete». Herbert von Karajan schwärmte vom «Jahrhundert-Trompeter». Walter Scholz ist unbestritten der erfolgreichste deutsche Solo-Trompeter aller Zeiten.

Walter Scholz wurde am 15. April 1938 im nordhessischen Bad Arolsen geboren. Mit fünf Jahren bekam er seine erste Trompete. Bereits als 17-Jähriger wurde er als Solotrompeter vom Landestheater Detmold engagiert.

Nach Stationen an den Staatstheatern in Mainz und Darmstadt blies Scholz zwei Jahre lang die Solotrompete bei den Münchner Philharmonikern. Seine Karriere in der klassischen Musik führte er ab 1962 beim damaligen Südwestfunk fort.

36 Jahre lang war Walter Scholz Erster Solotrompeter im Sinfonieorchester des Baden-Badener Senders. Parallel machte sich der Ausnahmekünstler auch einen Namen im Bereich der volkstümlichen Musik. In mehr als 25 Jahren hat Scholz rund 1.000 Solostücke aufgenommen. Sein grösster Erfolg ist die «Sehnsuchtsmelodie».

Der Star-Trompeter erhielt zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem die Herman-Löns-Medaille in Gold und Platin, den Robert-Stolz-Preis, das Bundesverdienstkreuz und die Verdienstmedaille des Landes Baden-Württemberg.

Moderation: Martin Wittwer, Redaktion: Thomas Wild