Siw Malmkvist: Liebeskummer lohnt sich nicht

Schon in der Zeit vor ABBA exportierte Schweden talentierte Interpreten ins deutschsprachige Europa: Mit dem Lied «Augustin» schaffte die junge Sekretärin Siw Malmkvist in Deutschland bereits 1959 einen ersten Achtungserfolg.

1962 gewann die Sängerin den 2. Platz bei den Deutschen Schlager-Festspielen in Baden-Baden mit «Die Wege der Liebe» und 1964 den 1. Platz mit dem Titel «Liebeskummer lohnt sich nicht».

Dieses millionenfach verkaufte Lied von Christian Bruhn belegte 1964 für zehn Wochen den ersten Platz der deutschen Verkaufshitparade und brachte Siw Malmkvist eine Goldene Schallplatte ein. Der Erfolg war nachhaltig: Die 65-Jährige singt noch heute in sechs Sprachen in ganz Europa!

Siw Malmkvist ist mit Schauspieler Fredrik Ohlsson in zweiter Ehe verheiratet und hat zwei Kinder.

Moderation: Jörg Stoller, Redaktion: Jürg Moser