Sparsam und effizient wässern

Garten

Bei trockenem Wetter muss man mehr Zeit einräumen, um im Garten und auf dem Balkon genügend zu wässern. Wie kann man mit einfachen Tricks Wasser sparen und nur so viel giessen wie nötig?

Jemand giesst mit einer Giesskanne Blumen.
Bildlegende: Pflanzen brauchen im Sommer viel Wasser. Beim Giessen gibts jedoch ein paar Tricks. colourbox

Allgemeine Bewässerungs-Tipps:

  • Regenwasser sammeln: es gibt einfache Filter, sogenannte Regenwassersammler, für Fallrohre. Sie funktionieren auf einfache Weise: meistens beginnt es beim Regnen zuerst zu tröpfeln, erst mit der Zeit wird der Regenfall stärker. Diesen Umstand nützt der Filter aus, indem er das erste, wenige Wasser in die Kanalisation leitet und erst das in üppigen Mengen abfliessende Wasser in den danebenstehenden Wasserbehälter leitet.
  • Weniger häufig, jedoch ausgiebig wässern.
  • Je grösser die Blätter, desto mehr Wasser brauchen die Pflanzen, z.B. Hortensien brauchen viel Wasser, eingewachsene Lavendelbüsche brauchen hingegen nicht gewässert zu werden.
  • Gezielt an die Basis der Pflanzen giessen, nicht grossflächig überbrausen, so bleiben z.B. Tomaten vor der Krautfäule bewahrt.

Tipps für das Giessen des Gemüsegartens:

  • Im Gemüsegarten morgens giessen: So gibt es weniger Schneckenfrass.
  • Gartenteich mit Regenwasser auffüllen, da Leitungswasser Spuren von Nitrat enthält und damit die Algen gefördert werden.
  • Der Boden bleibt länger feucht, wenn die Erde mit einer dünnen Mulchschicht (Chinaschilf, trockener Rasenschnitt) gedeckt wird.
  • Der Boden bleibt länger feucht, wenn die Erde öfters mit dem Sauzahn gelockert wird. So kann mehr Wasser gespeichert werden.
  • Zartes Gemüse, zum Beispiel Kohlrabli und Radieschen, jeden Tag wässern, sonst werden sie holzig oder scharf.

Balkongarten wässern:

  • Im Balkongarten abends giessen. Das Wasser wird während der Nacht von den Pflanzen aufgenommen
  • Topfpflanzen vor einer Flüssigdüngergabe leicht wässern. Die feinen Wurzeln können den Dünger in der feuchten Erde besser aufnehmen.
  • Azaleen, Kamelien und Zitrusgewächse mögen Regenwasser.
  • Erde mit feinem Rundkies decken, schützt vor zu grosser Wasserverdunstung und verhindert Trauermückenbefall.

Spezielle Tipps für den Rasen:

  • Wie lange den Sprinkler für den Rasen laufen lassen? Offenes Konfitürenglas hinstellen, wenn 1,5 – 2 cm Wasser darin sind, ist genug gewässert.
  • Ein Blumenrasen braucht keine Bewässerung.
  • Nur wenn nötig schneiden und in der Sommerhitze hoch schneiden, sodass mindestens 5 cm Rasenhöhe stehen bleibt.
  • Braun gewordenen Rasen ausgiebig wässern, und wenn er hellgrün treibt mit wenig organischem Rasendünger (1/2 der vorgeschriebenen Menge) stärken. Dann wird er wieder satt dunkelgrün.

Redaktion: Berni Siegmann