Stadtmusik Baden: mittendrin im Schweizer Dirigentenwettbewerb

Musik & Geschichten

Am Samstag 14. September findet der Schweizer Dirigentenwettbewerb statt. Zwölf junge Dirigenten aus der Schweiz lassen sich bewerten und hoffen dadurch auf einen weiteren Karriereschritt. In der Vorrunde arbeiten die Teilnehmer mit der Stadtmusik Baden. Dies ist für den Verein ein grosser Anlass.

Schon viele erfolgreiche Dirigentenkarrieren haben ihren Anfang am Schweizerischen Dirigentenwettbewerb genommen (Symbolbild).
Bildlegende: Schon viele erfolgreiche Dirigentenkarrieren haben ihren Anfang am Schweizerischen Dirigentenwettbewerb genommen (Symbolbild). Istockphotos

«Für den Verein ist das eine grossartige Erfahrung», so Stefan Ehrensperger, Präsident der Stadtmusik Baden. «Wir kennen die Stücke nicht und lassen uns von den Kandidaten überraschen. Hier gibt es immer wieder spannende Begegnungen», so Ehrensperger weiter. Es wird ein Höhepunkt, aber auch ein strenges Stück Arbeit bilanziert der Präsident.

Der Wettbewerb findet in drei Schritten statt. In einer Vorrunde proben die zugelassenen zwölf Dirigenten mit der Stadtmusik Baden. Diese Arbeit wird bewertet. Die sechs besten Dirigenten proben anschliessend in Anwesenheit von Publikum in einem Halbfinal mit der Brassband Imperial Lenzburg. Die Finalrunde wird als Konzert ausgetragen. Drei Bewerber dürfen dort mit der Stadtharmonie Zürich Oerlikon-Seebach auftreten. Die Jury ist mit Franco Cesarini, Thomas Doss und Rolf Schumacher hochkarätig besetzt.

Moderation: Christian Salzmann, Redaktion: Karin Kobler