«Suufsunntig» auf der Plani

Wer im Zusammenhang mit «Suufsunntig» an übermässigen Alkoholkonsum denkt, liegt falsch. Aufs Wohl angestossen wird bei diesem Fest zwar auch, aber traditionell mit Milch und Rahm. Eine Kuh ist es allerdings, die alles andere in den Schatten stellt.

Nidle, Milch und Käse sind die Spezialität beim «Suufsunntig».
Bildlegende: Nidle, Milch und Käse sind die Spezialität beim «Suufsunntig». Gstaad Tourismus

Immer im Sommer feiern die Bauern im Saaneland ihr Alpfest mit dem sinnigen Titel «Suufsunntig». Nebst frischer Milch und Rahm wird auch der sogenannte «Schlugg» genossen. Dabei handelt es sich um einen geschmacksneutralen Käse - ähnlich wie Joghurt - der bei der Käseproduktion ensteht.

Gleich auf mehreren Alpen wird dieser «Suufsunntig» vom Monat Juli bis August gefeiert.  Am 12. August steht die Alp Plani ob Schönried im Mittelpunkt.

Bereits ab 11 Uhr geht es los mit Festwirtschaft, Jodeln und Bergpredigt. Krönender Höhepunkt ist dann die Wahl der festlich geschmückten Meisterkuh.

Ein Zapfenstreich steht nicht fest, es wird gefeiert so lange es gemütlich ist und das kann bei einem «Suufsunntig» lange dauern.

 

Moderation: Christian Salzmann, Redaktion: Kurt Zurfluh