Tomatenpflege

Bei Tomaten gibt es verschiedene Pilz- und Bakterien-Krankheiten. Der Laie kann sie oft schwer unterscheiden. Am meisten verbreitet ist die Krautfäule. Sie wird durch einen Pilz verursacht.

Tomatenstaude.
Bildlegende: Tomatenstaude.

Der Pilz verbreitet sich ab Mitte Juni bei feuchter Witterung unheimlich rasch. Auf Blättern und Stängeln entstehen grosse, unregelmässige, graugrüne Flecken. Später werden sie braun bis schwarz. Bei trockenem Wetter vertrocknen die Blätter, bei nassem verfaulen sie.

Der Pilz kann sich nur im feuchten Milieu ausbreiten. Deshalb ist es wichtig, die Tomatenstöcke stets trocken zu halten. Ideal ist ein Regen- und Windschutz aus transparenten Materialien.

In unserer Serie «Der Sommergarten» erklärt Pflanzendoktor Dr. Hermann Zulauf welche Krankheiten der Tomatenstaude zusetzen können, und was man präventiv dagegen tun kann. Ausführliche Informationen dazu gibt es ebenfalls im angefügten Merkblatt zum Thema «Tomatenpflege».

Redaktion: Bernhard Siegmann