Tränende Hundeaugen

Ein tränendes Hundeauge kann verschiedene Ursachen haben: es liegt eine Erkrankung vor oder das Auge ist einfach zu trocken. Ist zum Beispiel der Tränenkanal verstopft, bleibt die Nase trocken, aber das Auge sehr feucht.

Liegt eine Autoimmun-Krankheit vor, produzieren die Tränendrüsen zu wenig Tränen. Das führt zu einer Entzündung der Hornhaut. Als Folge davon entzündet sich dann die Bindehaut.

Im letzten Teil der Beitragsserie über Hundeaugen gibt Tierarzt Enrico Clavadetscher Auskunft über tränende Augen. Er erklärt die Ursachen und stellt die verschiedenen Möglichkeiten zur Behandlung vor.

Autor/in: Jill Esther Keiser