Unersättlich

Hunde scheinen immer essen zu wollen. Dieser schier unstillbare Hunger lässt sich aufgrund der Abstammung erklären. Wölfe erlegen nicht jeden Tag ein Beutetier. Deshalb schlagen sie sich den Magen voll, wann immer der Tisch gedeckt ist.

So gesehen ist es völlig normal, dass Hunde jederzeit essen könnten. Heisshunger lässt sich bei mehreren Hunden auch durch Futterneid erklären, weil jeder mehr erhalten will als die Konkurrenz. Verändertes Fressverhalten kann aber auch auf Krankheiten hindeuten. Bettelt ein Hund mehr als üblich oder isst weniger als gewohnt, nimmt er sichtbar zu oder ab, geht man mit dem Tier vorsorglich zum Arzt.

Im Gespräch mit Jill Keiser erklärt Tierarzt Enrico Clavadetscher, worauf beim Essverhalten von Tieren zu achten ist.

Autor/in: Jill Esther Keiser