Unpassendes Verhalten im Hotel

Ein beleibter Mann in Badehose und Bademantel schlurft im Hotel zum Frühstücksbuffet: das schreit nach Korrektur. Da muss ein Hoteldirektor schon mal eingreifen und den Gast mit der Hotel-Knigge vertraut machen.

Ernst Wyrsch ist Direktor vom Grandhotel Steigenberger Belvedere Davos. Er erzählt von kniffligen Situationen, die sich im Hotel ergeben, wenn sich Gäste unkonform verhalten. Es gibt zum Beispiel Gäste, die beim Frühstücks-Buffet kräftig zulangen und sich gleich noch ein paar Pausenbrote zubereiten. Ein klassisches «No-go», das geht gar nicht.

Andere Länder, andere Sitten

Eine grosse Herausforderung sind die verschiedenen Kulturen, die in einem Hotel aufeinander treffen. Ernst Wyrsch erklärt dies am Beispiel Sauna: Russen und Amerikaner gehen nie nackt in die Sauna, sie streifen sich immer eine Badehose über. Anders ist das bei Deutschen, Finnen oder Schweizern, sie besuchen die Saune immer nackt. Einfache Lösung, um Konflikte zu vermeiden: das Hotel bietet zwei verschiedene Saunen an.

Im Gespräch mit Martin Wittwer gibt Ernst Wyrsch Auskunft über Hotel-Knigge und Antwort auf folgende konkrete Fragen:

  • Wie muss das Besteck während oder nach dem Essen im Teller liegen?
  • Welche Gläser sind für welche Getränke gedacht?
  • Darf man Suppe schlürfen?
  • Darf man Salatsauce mit Brot auftunken?

Redaktion: Martin Wittwer