Verlust einer Kralle

Reisst sich ein Hund eine Kralle aus, ist das für ihn sehr schmerzhaft. Deshalb wehrt er sich beim Tierarzt auch mit aller Kraft gegen eine Untersuchung. Um dem Tier weitere Schmerzen zu ersparen, wird es für die Behandlung kurzzeitig betäubt.

Im Gespräch mit Jill Keiser erzählt Tierarzt Enrico Clavadetscher von einem Tibet Terrier, den er kürzlich in seiner Praxis behandelt hat.

Autor/in: Jill Esther Keiser