Vico Torriani: Kalkutta liegt am Ganges

Vico Torriani schrieb Musik-Geschichte. Anders gesagt: Er ist und bleibt eine Legende. Am 21. September 1920 in Genf geboren, mit dem bürgerlichen Namen Ludovico Oxens Torriani, verbrachte er seine Kindheit in St. Moritz.

Der erste grosse Durchbruch gelang ihm 1949 mit dem Schlager «Silberfäden» in der Schweiz. Zwei Jahre später, 1951, konnte er sich mit dem Hit «Addio» auch auf der Deutschen Schlagerbühne etablieren. Es folgten Hits wie «Bella Bella Donna», «Kalkutta liegt am Ganges», «La Pastorella» und viele mehr.

In den 1950er Jahren war er als Schauspieler in zahlreichen Musikfilmen zu sehen und trat auch auf der Theaterbühne auf.

Bis zu seinem Tod lebte er in seinem Haus in Agno in der Schweiz. Vico Torriani starb im Jahr 1998.