Vielseitiger Acker-Schachtelhalm

Acker-Schachtelhalm hat viele Fähigkeiten. Er wirkt zum Beispiel blutstillend, harntreibend oder Haut aufbauend. So vielfältig wie die Wirkung sind auch die Namen: Zinnkraut, Katzenwedel, Pferdeschwanz, Schaftheu oder Pfannebutzer.

Acker-Schachtelhalm - Equisetum arvense
Bildlegende: Acker-Schachtelhalm - Equisetum arvense

Acker-Schachtelhalm wird wässrig zubereitet. Das heisst: die Wirkstoffe der Pflanze werden im Wasser frei gesetzt. Traditionell wird die Heilfplanze äusserlich angewendet, durch Waschungen oder Bäder. Die äusserliche Anwendung hilft zum Beispiel bei schlecht heilenden Wunden, leicht verletzlicher Haut oder gegen Juckreiz.

Innerlich kommt Acker-Schachtelhalm in Form von Tee zur Anwendung. Diese Therapie hat eine durchspülende Wirkung und hilft bei Beschwerden der ableitenden Harnwege.

Im Gespräch mit Jill Keiser stellt Professor Dr. Reinhard Saller die Heilpflanze vor und spricht über die verschiedenen Möglichkeiten der Anwendung.

Autor/in: Jill Esther Keiser