Vorteile der Phytotherapie

Unter Phytotherapie ist das Fachwort für Pflanzenheilkunde. Dabei geht es um die therapeutische Verwendung von Arznei, die ausschliesslich aus Pflanzen hergestellt wird, zum Beispiel aus Blättern und Wurzeln der Brennessel.

Bildlegende: Andreas Stix / pixelio.de

Die verschiedenen Teile einer Heilpflanze wirken unterschiedlich. Die Brennessel-Wurzel hilft bei Beschwerden der Niere, des Harnleiters oder der Harnblase. Blätter und Kraut der Brennessel werden äusserlich und innerlich bei der Schmerzbehandlung angewendet.

Das Vielstoffgemisch einer Heilpflanze führt in der Regel zu einem breiteren Wirkungs-Spektrum als herkömmliche Medikamente aufweisen. Ein weiterer Vorteil besteht in der niedrigen Konzentration der einzelnen Wirkstoffe, was unerwünschte Nebenwirkungen vermindert.

Im Gespräch mit Jill Keiser stellt Professor Dr. Reinhard Saller die Pytotherapie vor und erklärt Wirkung einer Heilpflanze am Beispiel der Brennessel.

Autor/in: Jill Esther Keiser