Wenn die Gelenke schmerzen

Rund ein Fünftel aller Hunde leidet an Arthrose. Betroffen sind vorwiegend grosse Hunderassen oder übergewichtige Hunde. Die schmerzhafte Entzündung der Gelenke wird heute mit Schmerzmitteln und veschiedenen Therapien behandelt.

Erste Anzeichen für Arthrose beim Hund, lassen sich durch genaue Beobachtung fest stellen. Es kann sein, dass der Hund beim Springen zurückhaltend ist oder nicht mehr ganz rund läuft, d. h. sein Bewegunsablauf ist nicht mehr korrekt.

Die Entzündung am Gelenk verschlimmert sich, wenn der Hund Schmerzen vermeiden will und das betroffene Gelenk schont. Dies führt dazu, dass sich der Muskel abbaut, was wiederum die Belastung aufs Gelenk erhöht. Dieser Teufelskreis wird mit der Verabreichung von Schmerzmitteln und dank verschiedener Therapieformen durchbrochen.

Im Gespräch mit Jill Keiser erklärt Tierarzt Enrico Clavadetscher die Anzeichen für Arthrose und stellt die Behandlungs-Möglichkeiten vor.

Moderation: Jill Esther Keiser, Redaktion: Jill Esther Keiser