Zittergras und Schwingel

Gras ist weit mehr als die grüne Unterlage zum Fussballspielen. Verschiedenste Gräser werden wirkungsvoll in der Gartengestaltung eingesetzt. Und es müssen nicht immer Exoten sein!

Für jeden Standort im Garten gibt es einheimische Gräser, mit welchen sich besondere Akzente setzen lassen. Die Gartenfachfrau Silvia Meister rät, auch Elemente wie das Spiel des Windes und das Gegenlicht in die Standortwahl einzubeziehen.

Einige einheimische Sorten:

Sonniger Standort

· Amethyst-Schwingel (Festuca amethystina)
· Zittergras (Briza media)
· Mädchenhaargras oder Federgras (Stipa pennata)

Halbschattiger  bis schattiger Standort

· Wald-Hainsimse (Luzula sylvatica)
· Weissliche Hainsimse (Luzula luzuloides)
· Rasenschmiele (Deschampsia caespitosa)
· Waldsegge (Carex sylvatica)
· Hängende Segge (Carex pendula)

Feuchter Standort

· Blaugrüne Binse (Juncus inflexus)

Autor/in: Doris Rothen