Zum Inhalt springen

Medien und Informatik 100 Jahre Hollywood

Glamour, Starkult und Millionengewinne: Hollywood feiert Geburtstag. Seit 1912 ist hier der Ort, an dem Filme und ihre Stars umjubelt werden. Doch kaum jemand ahnt, dass diese Geschichte ihren Anfang in der deutschen Provinz nahm – mit dem schwäbischen Auswanderer Carl Laemmle.

Legende: Video «100 Jahre Hollywood» abspielen. Laufzeit 44:00 Minuten.
Aus SRF mySchool vom 06.12.2013.

Anlässlich des 100. Geburtstags der Universal Studios in L.A. begibt sich dieser Dokumentarfilm auf die Suche nach den Ursprüngen der Traumfabrik. Eine Zeit, in der alles etwas wilder war. Zu den Anfängen der Filmgeschichte, in der ein kleiner schwäbischer Auswanderer das grösste Filmstudio der Welt besass – Carl Laemmle.

Zum Teil noch unveröffentlichtes Archivmaterial und Interviews mit direkten Nachfahren zeigen das einzigartige Lebenswerk von Carl Laemmle. Doch der Film blickt nicht nur zurück, sondern stellt auch Fragen nach dem Einfluss auf das heutige Hollywood.

Die Dreharbeiten führten das Team um Autor Kai Christiansen und Kameramann Torben Müller im Frühjahr 2010 in die kalifornische Filmmetropole, wo sie bei den Filmemachern und Stars von heute dem Erbe Laemmles nachspürten. Ein einmaliger Einblick vor und hinter die Kulissen der erfolgreichsten Filmproduktion der Welt.

Stufe: Sek I, Sek II

Fächer: Lebenskunde, Medienkompetenz, Geschichte

Stichwörter: Filmgeschichte, Kino, Hollywood, Filmkunde, Cinema, Los Angeles, Auswanderung, Unternehmer

Produktion: Reinhardt Beetz, Kai Christiansen. United Docs 2011

Verkauf: Nicht im Angebot.

VOD: Bis 28.02.2015.

Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.