Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Geschichte, Geografie 24 Stunden Erde

Die Erde bewegt sich, atmet, schrumpft und wächst. Alles innerhalb von 24 Stunden. Dank neuster Technik können Geologen, Physikerinnen oder Glaziologen unzählige Gebiete der Erde erkunden. Täglich entsteht so ein Bild davon, was sich weltweit verändert. Dies hilft, den Planeten besser zu verstehen.

Jeden Morgen wachen wir auf und denken, dass sich unser Planet seit gestern nicht gross verändert hat. Doch das stimmt nicht. Jede Minute entsteht neues Land, jede Stunde formen die Gezeiten Küstenabschnitte und Eis versetzt nach und nach ganze Berge.

Die zweiteilige Dokumentation «24 Stunden Erde» zeigt, wie der Planet Erde minütlich neues Leben hervorbringt und seine Landschaften verändert. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erklären, welche biologischen, geologischen und physikalischen Prozesse dafür verantwortlich sind. Zudem beleuchten sie den Einfluss der Menschheit auf den Planeten und seiner Veränderung.

Stufe: Sek I, Sek II

Fächer: Geografie

Stichwörter: Naturgewalt, Naturkatastrophen, Natur, Ressourcen, Ökosystem, Erdrotation, Erosion, Mond, Wissenschaft, Forschung, Nahrung, Menschheit, Bäume, Geologie, Plattentektonik

Produktion: Matthew Dyas. Screen Glue, 2018.

VOD: Bis 20.12.2023.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.