Auto bye bye

Langsam aber sicher wenden sich die Menschen vom Auto ab. Und nicht etwa wegen des Klimawandels oder der hohen Benzinkosten. Sondern weil die Art, wie wir uns bewegen, sich radikal verändert. Die Folgen dieser Entwicklung für unsere Gesellschaft sind weitreichend.

Video «Auto bye bye» abspielen

Auto bye bye

40 min, aus SRF mySchool vom 8.6.2017

Für viele Menschen hat das Auto nicht mehr die Bedeutung, die es früher hatte. Vor allem junge Menschen kaufen sich immer seltener ein Fahrzeug. Studien zufolge ist die Zahl der 18-Jährigen, die den Führerschein machen und sich ein Auto zulegen wollen, rückläufig. Vor allem in Japan und in den Vereinigten Staaten. In Europa ist der Trend schwächer.

Die Gründe dafür sind vielfältig. So spielen nicht nur der Klimawandel, die hohen Benzinkosten oder verstopfte Strassen eine Rolle. Als Statussymbol wurde das Auto vom Smartphone abgelöst, in Städten bevorzugen die Menschen andere Verkehrsmittel und Jugendliche haben oft keinen emotionalen Bezug mehr zu Autos. Für sie sind diese lediglich ein Gebrauchsgegenstand.

Ein selbstfahrendes Auto von Google. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: In der Automobilindustrie gibt es neue Konkurrenten: Unternehmen wie Google oder Tesla bestimmen mit, wie wir uns in Zukunft fortbewegen werden. NPO/SRF mySchool

Neue Fahrgewohnheiten

Die Art, wie wir von A nach B gelangen, ändert sich derzeit radikal. Bill Ford, Vorstandsvorsitzender bei «Ford Motor Company», ist davon überzeugt, dass das Bedürfnis nach Mobilität in Zukunft nicht zwangsläufig mit dem Besitz eines Autos gleichgesetzt wird. Verschiedene Formen von Car-Sharing werden laut Ford in Zukunft eine immer grössere Rolle spielen.

Doch die Automobilindustrie hat die junge Generation noch nicht aufgegeben. Mit neuen Designs und Produktstrategien will sie bei dieser punkten. Überhaupt befindet sich die Automobilindustrie in einer Phase des Umbruchs. Neue Konkurrenten wie Tesla und Google mischen den Markt mit elektrifizierten und selbstfahrenden Autos auf.

All diese Entwicklungen im Bereich des Transportwesens werden für unsere Gesellschaft, unsere Wirtschaft und unseren Lebensstil weitreichende Folgen haben.

Stufe: Sek I, Sek II

Fächer: Wirtschaft, Natur und Technik, Gesellschaft

Stichwörter: Autoindustrie, Smart Mobility, Elektrifizierung, Mobilität, Shared Mobility, Carlo van de Weijer, Zipcar, General Motors, Nissan, Mercedes, Elon Musk, Detroit, Silicon Valley, Automarkt, Kodak-Moment, Automatisierung, Uber, Ryan Graves

Produktion: Martijn Kieft. NPO 2014

Verkauf: Nicht im Angebot.

VOD: Bis 30.04.2019.

Sendung zu diesem Artikel

  • SRF 1 08.06.2017 09:10

    SRF mySchool
    Auto bye bye

    08.06.2017 09:10

    Langsam aber sicher wenden sich die Menschen vom Auto ab. Und nicht etwa wegen des Klimawandels oder der hohen Benzinkosten. Sondern weil die Art, wie wir uns bewegen, sich radikal verändert. Die Folgen dieser Entwicklung für unsere Gesellschaft sind weitreichend.

    Unterrichtsmaterial