Bilder und ihre Wirkung

Fernsehbilder und Zeitungsfotos zeigen uns, was in der Welt passiert. Aber Achtung: Sie bilden nur einen Teil der Wirklichkeit ab. Manchmal kann uns ein Bild dadurch in die Irre führen. Hier ein paar Punkte, auf die es sich zu achten lohnt.

Ein amerikanischer Soldat gibt einem Kriegsgefangenen Wasser. Auf dem einen Bildausschnitt ist eine amerikanische M16 zu sehen, auf einem anderen nicht. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Bilder in den Medien zeigen, was die Welt bewegt. Aber Vorsicht: Sie bilden nur einen Teil der Wirklichkeit ab. Keystone

    • Video «Wenn die Grösse zählt» abspielen

      Nicht jeder ist so gross, wie er scheint

      Gerade in der Politik ist es von Vorteil, einen möglichst mächtigen Eindruck zu hinterlassen. Manche Politiker benutzen deshalb Podeste als unsichtbare kleine Helfer. Sie machen aus kleinen Menschen grosse Staatspersonen.

      0:45 min vom 25.8.2011

    • Video «Blickwinkel: die Normalperspektive» abspielen

      Blickwinkel: Die Normalperspektive zeigt Respekt

      Die Kameraperspektive hat einen grossen Einfluss darauf, wie ein Mensch wirkt. Bei der Normalperspektive ist die Person vor der Linse auf Augenhöhe mit dem Betrachter. Sie wirkt dadurch kompetent und seriös.

      1:25 min vom 21.8.2011

    • Video «Blickwinkel: die Froschperspektive» abspielen

      Blickwinkel: Die Froschperspektive macht mächtig

      Diese Perspektive ist bei den Politikern besonders beliebt. Die Kamera filmt von unten nach oben und lässt Menschen dadurch grösser und mächtiger wirken, als sie eigentlich sind. Wichtige Staatsmänner sehen aus der Froschperspektive noch wichtiger aus.

      0:43 min vom 21.8.2011

    • Video «Blickwinkel: die Vogelperspektive» abspielen

      Blickwinkel: Die Vogelperspektive macht klein

      Wie ein Vogel blickt die Kamera in dieser Perspektive auf die Protagonisten herunter. Dadurch wirken die Personen klein. Sie machen einen hilflosen und untergeben Eindruck, obwohl sie das eventuell gar nicht sind.

      1:00 min vom 21.8.2011

    • Video «Machtverlust durch Vogelperspektive» abspielen

      Machtverlust durch Vogelperspektive

      Politiker haben kein Interesse daran, aus der Vogelperspektive abgelichtet zu werden. Diese Sicht lässt sie klein wirken und stellt ihre Kompetenz in Frage. Das sieht man an diesem Beispiel von Eveline Widmer-Schlumpf.

      1:14 min vom 21.8.2011

    • Video «Inszenierte Bilder» abspielen

      Der Aufbau des Bildes ist entscheidend

      Je nachdem, wie ein Bild inszeniert wird, bekommt es eine bestimmte Wirkung. Möchte man zum Beispiel zeigen, dass ein Politiker mächtig ist, wird er so in Szene gesetzt, dass er gross und in der Mitte des Bildes erscheint und alles um ihn herum unwichtig wird.

      1:30 min vom 21.8.2011

    • Video «Folgenreiche Schnappschüsse» abspielen

      Ein Schnappschuss muss nicht der Wahrheit entsprechen

      Genauso kann eine Person in ein schlechtes Licht gerückt werden, indem man sie mit einem unvorteilhaften Gesichtsausdruck zeigt. Wenn das Gesicht in Grossaufnahme gezeigt wird, werden Emotionen suggeriert, die vielleicht nie da waren.

      0:33 min vom 21.8.2011

    • Video «Eine Szene, unzählige Augenblicke» abspielen

      Eine Szene hat unzählige Augenblicke

      Eine Filmaufnahme besteht aus unzähligen Einzelbildern. Medien entscheiden sich oft dafür, nur ein einziges Bild aus der Szene zu zeigen. Das kann mitunter zu den skurrilsten Bildaussagen führen, die nicht unbedingt etwas mit der wahren Begebenheit zu tun haben.

      2:45 min vom 25.8.2011

    • Video «Wenn Bildmomente zu neuen Liebespaaren führen» abspielen

      Wenn Bildmomente zu neuen Liebespaaren führen

      In diesem Fall zum Beispiel erweckt der gewählte Aufnahmemoment den Eindruck, dass sich die Politiker Jörg Haider und Christoph Blocher gerade küssen.

      0:49 min vom 25.8.2011

    • Video «Bildtitel können Bilder in ein völlig neues Licht rücken» abspielen

      Auch Bildtitel können Aussagen verändern

      Wenn Journalisten ihre Bilder betiteln, verbinden sie diese bewusst mit einer Aussage. Dabei können die Bilder in ein völlig neues Licht gerückt werden.

      1:06 min vom 21.8.2011