Zum Inhalt springen

Geschichte, Geografie Der geheime Kontinent

Die Entdeckung Amerikas im Jahr 1492 markiert einen Wendepunkt in der Geschichte der Menschheit. Mit der Eroberung des neu entdeckten Kontinents veränderten die Europäer die Schicksale ganzer Völker.

Karte mit den Kontinenten Nord- und Südamerika
Legende: Die Neue Welt. Mit der Ankunft der Europäer sollte sich alles ändern. ZDF

Im Jahr 1492 entdeckte Christoph Kolumbus die „Neue Welt“. Bis zu diesem Tag unterschieden sich die Lebensweisen in Amerika und Europa deutlich voneinander. Während in Europa Kriege tobten, Nahrung und Lebensraum knapp wurden, waren Essen und natürliche Ressourcen in Amerika im Überfluss vorhanden. Langandauernde Kriege und politische sowie religiöse Unterdrückung trieben unzählige Europäer in den Westen.

Die Folgen für den amerikanischen Kontinent und die dortigen Ureinwohner waren verheerend. Tiere und Pflanzen, die die Auswanderer im Gepäck hatten, veränderten die Umwelt der „Neuen Welt“. Die Eroberer aus Europa unterwarfen ganze einheimische Völker und eingeschleppte Krankheiten forderten zahllose Opfer. Letztlich bewirkte die Gier der Europäer nach Land, Gold und Macht den Tod unzähliger Ureinwohner.

Stufe: Sek I, Sek II

Fächer: Geografie, Geschichte

Stichwörter: Columbian Exchange, Kolumbus-Effekt, Indianer, Mittelalter, Hochkulturen, Seefahrer, Neobiota, Eroberer, ökologische Revolution

Produktion: Christina Trebbi, ZDF 2010

Verkauf: Nicht im Angebot.

VOD: 31.10.2019.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.