Der Pazifische Feuerring

Fast alle Erdbeben ereignen sich am Pazifischen Feuerring. Dort gleiten Kontinentalplatten aneinander vorbei oder verschwinden im Erdinneren – dabei entstehen Vulkane. Wissenschaftler wagen sich in eisige Höhen, entlegene Weiten und werfen einen Blick auf das Leben im Schatten der Feuerberge.

Video «Trailer: Der Pazifische Feuerring» abspielen

Trailer: Der Pazifische Feuerring

0:52 min, aus SRF mySchool vom 26.6.2012

Didaktik

Die vierteilige Filmreihe nimmt die Zuschauer mit auf eine abenteuerliche Reise: 40‘000 Kilometer rund um den Pazifik. In dieser geologisch aktivsten Zone der Erde ereignen sich 90 Prozent der weltweiten Erdbeben. Nirgends sonst brechen Vulkane derart häufig aus. Drei Viertel aller aktiven und erloschenen Vulkane befinden sich dort.

Der Pazifische Feuerring ist ständig in Bewegung, die Erdplatten sind an einigen Stellen nur wenige Kilometer dick. Plattenverschiebungen erzeugen Schwächezonen. Dort steigt flüssiges Magma auf und tritt – meist begleitet von schweren Erdbeben und Vulkanausbrüchen – an die Erdoberfläche.

Die Filmreihe zeigt auch die Menschen entlang des Feuerrings. Wie diese über hunderte von Jahren gelernt haben, mit den Vulkanen zu leben und wie die Feuerberge ihre Zeremonien, Rituale, Mythologie und Kultur beeinflusst haben.

Jede Folge behandelt vier Themen aus den Bereichen Geologie, Geografie, Kultur und Völkerkunde. Das Zusatzmaterial nimmt von jeder Folge zwei Themenbereiche auf und bietet vom Arbeitsblatt bis zu praktischen Experimenten und Lektionsskizzen vielfältige Vertiefungsmöglichkeiten. Links, Literatur- und Exkursionstipps erweitern Filminhalte und Unterricht.

Stufe: Sek I, Sek II

Fächer: Geografie

Stichwörter: Vulkan, Pazifischer Feuerring, Neuseeland, Indonesien, Vanuatu, Hawaii, Alaska, Guatemala, Mexiko, Plattentektonik, Kontinent

Produktion: Prospect TV production / ZDF / Arte 2010

Verkauf: Kommerzielle Anbieter.

VOD: Bis 31.12.2014.

Sendungen zu diesem Artikel