Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Gesellschaft, Ethik, Religion Drogen - eine Weltgeschichte

Sie sind nicht nur illegale Substanzen. Drogen begleiten die Menschen seit der Steinzeit. Dabei hatten sie aber keineswegs nur negative Auswirkungen: Sie sorgten für Fortschritte in der Entwicklung zum modernen Menschen und dienten sogar als Arzneimittel.

Es ist ein gezeichnetes Bild. Die griechische Göttin Helena mischt Opium in ein Weinglas. Neben dem Weinglas befinden sind zwei Gefässe auf dem Tisch.
Legende: Der Legende zufolge mischte die griechische Göttin Helena den Soldaten Opium in den Wein. Dieser Trank des Vergessens sollte gegen die Sorgen und Schmerzen des Kriegs wirken. ZDF

Heroin als Hustenmittel oder Kokain als Mittel gegen Zahnschmerzen oder Heuschnupfen? Was heute unvorstellbar erscheint, war im 19. und 20. Jahrhundert alltäglich: Doch der Gebrauch und Missbrauch von Drogen ist noch weitaus älter.

Bereits in der Steinzeit wurden giftige Substanzen aus der Natur zur Erweiterung des Bewusstseins verwendet. Drogen sind ein Teil der Erklärung, warum in dieser Zeit auch die ersten Totenkulte entstanden. Denn im Rausch glaubten die Menschen mit Göttern und Toten sprechen zu können.

Die Dokumentation «Drogen – eine Weltgeschichte» geht in zwei Teilen dem Einfluss von Drogen auf die Menschheitsgeschichte auf den Grund. Dabei zeigt die Dokumentation in welchen Bereichen Drogen hilfreich waren. Aber auch, welche negativen Effekte Drogen in der Geschichte hatten.

Stufe: Sek I, Sek II

Fächer: Geschichte, Biologie, Gesellschaft, Gemeinschaft

Stichwörter: Drogen, Rausch, Geschichte, Umbruch, Medizin, Medikamente, Arznei, Missbrauch, Nahrung, Sucht, Abhängigkeit, Narkose, Halluzinogene

Produktion: Jan Karitzky und Isabelle Lange. ZDF 2018.

Verkauf: Nicht im Angebot.

VOD: Bis 30.11.2022.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.