Zum Inhalt springen
Inhalt

Gesellschaft, Ethik, Religion Gestrandet auf Lesbos

Sie erhoffen sich ein besseres Leben in einem EU-Land. Doch was die Flüchtlinge in Griechenland erwartet, ist Hoffnungslosigkeit. Angst und Unsicherheit prägen den Alltag von vielen Jugendlichen aus Afghanistan. Sie haben vorübergehend Unterschlupf in der Villa Azadi auf Lesbos gefunden.

Legende: Video Gestrandet auf Lesbos abspielen. Laufzeit 27:38 Minuten.
Aus SRF mySchool vom 22.12.2014.

An den Ferienstränden der griechischen Inseln – sie sind fast greifbar nahe der Türkei gelegen – finden sich schon seit Jahren Spuren von Flüchtlingen. Sie kommen mit Schlauchbooten über die Grenze, die hier im Meer verläuft. Viele von ihnen sind aus Afghanistan geflüchtet und waren wochenlang unterwegs. Mit den letzten Ersparnissen haben die Flüchtlinge türkische Schlepper für die gefährliche Passage bezahlt, um in einem Land der Europäischen Union einen Neustart zu wagen.

Ein Zuhause für Flüchtlinge

Einer von ihnen ist der Teenager Ali Hassan. Noch nicht einmal 15 Jahre alt, flüchtet er ganz allein zuerst in den Iran und dann weiter Richtung Europa. Sein Ziel ist ein Land der Europäischen Union. Dort erhofft er sich ein besseres Leben.

Viele Migranten wie Ali Hassan landen auf ihrem Weg Richtung EU in der Villa Azadi – ein Heim für minderjährige Flüchtlinge auf der griechischen Insel Lesbos. Hier trifft die Filmautorin Annette Zinkant auf junge Menschen, die ihr Heimatland verlassen mussten. Und sie hört diesen zu.

Es sind bewegende Geschichten über das Schicksal von jungen Menschen auf der Flucht. Sie sind in Griechenland gefangen und können höchstens illegal weiterreisen. Denn nach EU-Abkommen dürfen die Flüchtlinge nur in dem Land Asyl beantragen, das sie zuerst betreten haben. Die Griechen haben jedoch andere Probleme, als afghanischen Flüchtlingen Asyl zu gewähren. Und die restlichen EU-Staaten lassen Griechenland alleine mit der Flüchtlingsproblematik.

Stufe: Sek I, Sek II

Fächer: Gesellschaft, Gemeinschaft, Ethik

Stichwörter: Migration, Migrationspolitik, Asyl, Asylrecht, UNHCR, Migrationsbewegungen, Genfer Flüchtlingskonvention, Flüchtlingslager, Asylbewerber, Flucht, EU-Flüchtlingspolitik

Produktion: Annette Zinkant. united docs 2011

Verkauf: Nicht im Angebot.

VOD: Bis 31.01.2015.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.