Hab und Gut in aller Welt

Mali, Indien oder die USA: Die Menschen leben unterschiedlich. Sie besitzen je nach Herkunft weniger oder mehr und gehen verschiedenen Arbeiten nach. Die Aufgaben von Frauen und Männern sind nicht dieselben und Kinder haben ungleiche Bildungsmöglichkeiten. Familienportraits aus zehn Regionen.

Eine brasilianische Familie aus der Unterschicht läuft auf einer Strasse. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Mali, Indien oder die USA: Menschen auf der Welt leben unterschiedlich. Neun Familienportraits aus aller Welt. Reuters

Didaktik

Die Reihe passt in den Lehrplanbereich «Fremde Kulturen und Lebensweisen kennen lernen». Die Reihe ist sehr gut dafür geeignet mit der Klasse eine Folge exemplarisch zu besprechen und danach in Gruppenarbeiten weitere Folgen zu bearbeiten. Die SchülerInnen müssen sich auf diese Weise intensiv mit dem Gesehenen auseinandersetzen. Lernziele und Arbeitsauftrag sind für alle Folgen verwendbar.

Stufe: Sek I, Sek II

Fächer: Gesellschaft, Geografie

Stichwörter: Analphabet, Besitzen/Nichtbesitzen, Existenzsicherung, Infrastruktur, Rollenverständnis von Mann und Frau, UNESCO, Tradition, Welternährungsprogramm, Familien, Dritte Welt

Produktion: ZDF/ARTE 2002-2005

Verkauf:

VOD: Nicht im Angebot.

Sendungen zu diesem Artikel

  • Die amerikanische Stadt Denver.
    SRF 1 14.03.2012 09:30

    SRF mySchool
    Hab und Gut in aller Welt (9/10)

    14.03.2012 09:30

    Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten: Amerikanische Familien sparen für den College-Besuch ihrer Kinder. Es ist nicht einfach mit dem Lebensstandard der Mittelschicht mitzuhalten. Das gemeinsame Abendessen am Familientisch bedeutet viel. Die Politik des Präsidenten kann das Land jedoch spalten.

  • Kreml in Moskau.
    SRF 1 14.03.2012 09:00

    SRF mySchool
    Hab und Gut in aller Welt (10/10)

    14.03.2012 09:00

    Um in Russland überleben zu können, bauen zahlreiche Familien häufig selber an. Renten liegen häufig unter dem Existenzminimum. Viele neureiche Russen zieht es aufs Land. Die jungen Leute träumen von Reisen und eigenen Firmen. Die ältere Generation ist meist mit ihrem Leben zufrieden, so wie es ist.

  • Eine Moschee im Wüstenstaat Oman.
    SRF 1 07.03.2012 09:30

    SRF mySchool
    Hab und Gut in aller Welt (8/10)

    07.03.2012 09:30

    Im wohlhabenden Sultanat Oman werden die Kinder täglich von einem Schulbus abgeholt – sogar in der Wüste. Beduinenfamilien leben über die Sommermonate in einem Haus im Dorf. Während des Winters leben sie in der Wüste in einfachen Zelten. Gebildete Beduinen findet man aber auch in der Grossstadt.

    Unterrichtsmaterial

  • Ein eingeschneites Haus in Grönland.
    SRF 1 06.03.2012 09:30

    SRF mySchool
    Hab und Gut in aller Welt (7/10)

    06.03.2012 09:30

    Schlittenhunde sind das Wahrzeichen von Grönland und ökonomisch von zentraler Bedeutung. Die meisten Familien träumen von einem eigenen Haus. In den Geschäften von Grönland ist alles erhältlich. An speziellen Anlässen tragen die Grönländer als Ausdruck ihres Kulturerbes Trachten.

  • Männer schlafen auf einer Bananen-Ernte in Haiti.
    SRF 1 05.03.2012 09:30

    SRF mySchool
    Hab und Gut in aller Welt (6/10)

    05.03.2012 09:30

    Im Jahr 2010 hat sich in Haiti ein schweres Erdbeben ereignet. Das Leben im karibischen Land ist einfach. Es gibt kein fliessendes Wasser, aber Elektrizität. Viele Frauen kaufen ihre Kleider auf dem Flohmarkt. Die Kirche spielt eine grosse Rolle. Viele träumen von einem Leben in den USA.

  • Ein Pferdekarren in einem kleinen Brasilianischen Dorf.
    SRF 1 02.03.2012 09:30

    SRF mySchool
    Hab und Gut in aller Welt (5/10)

    02.03.2012 09:30

    Brasilien ist ein Land der Gegensätze: In den städtischen Ballungsräumen lebt die privilegierte Mittelschicht in schönen Wohnquartieren. Familien aus der Unterschicht überleben nur dank mehreren Jobs und durch das Zusammenleben mehrerer Generationen. Die brasilianische Lebensfreude hilft.

  • Ein Mann schiebt ein Velo in einem armen Quartier in Kambodscha.
    SRF 1 01.03.2012 09:30

    SRF mySchool
    Hab und Gut in aller Welt (4/10)

    01.03.2012 09:30

    Die Roten Khmer haben ein traumatisiertes Volk hinterlassen. Kambodscha kennt sehr tiefe Löhne, und Kinder müssen ihren Eltern bei der Arbeit häufig helfen. Die Gleichstellung von Mann und Frau ist in vielen Bereichen vollzogen. Geschiedene Frauen werden jedoch immer noch verachtet.

  • Ein Mann bei der Feldarbeit in Indien.
    SRF 1 29.02.2012 09:30

    SRF mySchool
    Hab und Gut in aller Welt (3/10)

    29.02.2012 09:30

    Privatsphäre als Fremdwort: Möglicherweise leben vier Generationen unter einem indischen Dach. Die älteren Familienmitglieder freuen sich, dass Mädchen in Indien heute die Schule besuchen. Ehen werden weiterhin meistens arrangiert. Die Brautleute sehen sich vor der Hochzeit manchmal nur einmal.

    Unterrichtsmaterial

  • Ein Mann stappelt Getränkeharasse vor einem kleinen Laden. Ein Fussgänger geht daran vorbei.
    SRF 1 28.02.2012 09:30

    SRF mySchool
    Hab und Gut in aller Welt (2/10)

    28.02.2012 09:30

    Eine Familie im afrikanischen Mali ist sehr gross. Im muslimischen Teil des Landes leben die Männer meistens in polygamer Ehe. Eifersucht zwischen den Frauen lässt sich nicht immer vermeiden. Das Rollenverständnis der malischen Tradition spricht den Frauen spirituelle Kraft zu.

  • Frauen mit ihren Kindern in Madagaskar.
    SRF 1 27.02.2012 09:30

    SRF mySchool
    Hab und Gut in aller Welt (1/10)

    27.02.2012 09:30

    Die Lebenssituation in den Dörfern von Madagaskar ist bescheiden und ärmlich. Viele Erwachsene können weder lesen noch schreiben. Die meisten Kinder besuchen heute zwar eine Schule, brechen diese aber zum Geldverdienen wieder ab. Viele Jungen zieht es auch in die Ferne.