Zum Inhalt springen

Gesellschaft, Ethik, Religion Helfen vor Ort – Die Schweiz engagiert sich in der Syrienkrise

Über elf Millionen Syrer sind seit Ausbruch des Bürgerkriegs auf der Flucht. Die meisten von ihnen bleiben jedoch im eigenen Land oder fliehen in die umliegenden Nachbarstaaten. Mit verschiedenen Hilfsprojekten setzt sich die Schweiz vor Ort für die Flüchtlinge ein.

Legende: Video Helfen vor Ort – Die Schweiz engagiert sich in der Syrienkrise abspielen. Laufzeit 9:38 Minuten.
Aus SRF mySchool vom 03.06.2016.

Die Auswirkungen der Syrienkrise sind längst auch in Europa spürbar. Unzählige Vertriebene haben den beschwerlichen Weg auf sich genommen und suchen im Westen Zuflucht. Doch weit mehr betroffen von den Flüchtlingsströmen ist der Nahe Osten. 90 Prozent aller syrischen Flüchtlinge sind Binnenvertriebene oder fliehen in die Nachbarländer.

Die dortigen Flüchtlingslager haben längst das Ausmass von Städten angenommen. Gleichzeitig fehlt es an Infrastruktur. Die Schweizer Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit, kurz DEZA, unterstützt die Flüchtenden in den betroffenen Gebieten. Viele von ihnen hoffen auf eine baldige Rückkehr in ihre Heimat.

Wie hilft die Schweiz?

Stufe: Sek I, Sek II

Fächer: Gesellschaft, Ethik, Gemeinschaft

Stichwörter: Integration, Bildung, Flüchtlingskinder, Flüchtlingskrise, Spracherwerb, Kulturschock, kulturelle Unterschiede, Deutsch als Zweitsprache, DaZ

Produktion: Michael Fischer. «SRF mySchool» 2016

Verkauf: Nicht im Angebot.

VOD: Unbegrenzt.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.