Im Wandel der Zeit

Was führte zur Gründung des Schweizerischen Roten Kreuzes? Wie hat es sich in den letzten 150 Jahren entwickelt und wie sieht die Zukunft aus? Antworten liefert die «Zeitmaschine» mit 8 animierten Kurzfilmen, welche die Geschichte der humanitären Organisation beleuchten.

Ein Gemälder der Schlacht von Solferino zeigt Soldaten im Kampf. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Henry Dunants Bericht über die Schlacht von Solferino führte zur Gründung des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz. Wikipedia

Ein Feld voll verwundeter Soldaten und niemand, der sie verarztet: Dieses Gesicht des Krieges bekommt der Schweizer Henry Dunant 1859 auf einer Geschäftsreise nahe Solferino zu sehen.

Der Genfer kann dem Leid nicht tatenlos zusehen und holt italienische Helferinnen auf das Schlachtfeld, welche die Verwundeten pflegen. Die Hilfe soll allen Soldaten zukommen, unabhängig von der Nationalität. Von dieser Erfahrung gezeichnet, beschliesst Henry Dunant eine Organisation zu gründen, die in Kriegen allen Verwundeten hilft: das Schweizerische Rote Kreuz (SRK).

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

Das Erdeben von Messina im Jahr 1908 oder die Grausamkeiten des Zweiten Weltkrieges: In den letzten 150 Jahren musste die humanitäre Organisation unzählige Herausforderungen bewältigen. Die acht Kurzfilme der Reihe «Zeitmaschine» rücken die Geschichte des SRK in den Mittelpunkt. Zudem werden auch die aktuellen Aufgaben beleuchtet und ein Blick in die Zukunft geworfen.

Zeitmaschine

    • 1859

      Die Schlacht von Solferino kostete im Jahr 1859 vielen Soldaten das Leben, viele wurden verletzt. Der Genfer Geschäftsmann Henry Dunant konnte dem nicht tatenlos zusehen. Dank seinem Engagement kamen italienische Frauen den Verletzen zu Hilfe. Die Nationalität der Opfer spielte dabei keine Rolle. Damit war der Grundbaustein des Roten Kreuzes gelegt.

      PDF: Inhalt mit Laufzeit

      2:34 min vom 3.6.2016

    • 1870

      Was tun, wenn plötzlich 85 000 Soldaten einer fremden Armee vor der Landesgrenze stehen und Schutz suchen? Im Jahr 1870 entschied sich die Schweiz, der kampfunfähigen Bourbaki-Armee Einlass zu gewähren. Das Schweizerische Rote Kreuz spielte bei deren Versorgung eine wichtige Rolle.

      PDF: Inhalt mit Laufzeit

      1:45 min vom 3.6.2016

    • 1908

      Am 28. Dezember 1908 bebte die Erde in Italien während 37 Sekunden. Mehrere Städte, darunter auch Messina, wurden zerstört. Zehntausende Menschen verloren ihre Leben. Der darauf folgende Tsunami forderte weitere Opfer. Das SRK leistete zum ersten Mal Hilfe bei einer Naturkatastrophe.

      PDF: Inhalt mit Laufzeit

      2:26 min vom 3.6.2016

    • 1939

      Was tun, wenn Hilfeleistung untersagt ist? Während des Zweiten Weltkriegs waren dem Roten Kreuz zeitweise die Hände gebunden. So war es verboten, jüdischen Kindern bei der Flucht in die Schweiz zu helfen. Einige Helfer liessen sich jedoch nicht beirren und folgten ihrem Gewissen.

      PDF: Inhalt mit Laufzeit

      2:22 min vom 3.6.2016

    • 2016

      Was ist aus der Organisation geworden, die Henri Dunant vor 150 Jahren ins Leben gerufen hat? Mittlerweile ist das Rote Kreuz weltweit anerkannt. Immer noch gilt es, Leben, Gesundheit und Würde der Menschen zu schützen und bei Notfällen zu helfen. Doch es tun sich auch neue Aufgabenfelder auf.

      PDF: Inhalt mit Laufzeit

      1:50 min vom 3.6.2016

    • 2031

      Die Welt wird digitaler und vernetzter. Die Gefahr: Ein Computervirus könnte Kraftwerke oder das Wasseraufbereitungssystem einer Stadt lahmlegen. In Zukunft muss das Rote Kreuz auch für solche Gefahren gewappnet sein.

      PDF: Inhalt mit Laufzeit

      2:07 min vom 3.6.2016

    • 2055

      In Zukunft könnten den Menschen Computerchips implantiert werden, die alle Körperfunktionen überwachen und Krankheiten erkennen, bevor sie ausbrechen. Viele Leben könnten damit wohl gerettet werden. Doch was tun, wenn der Chip von einem digitalen Virus befallen wird?

      PDF: Inhalt mit Laufzeit

      2:28 min vom 3.6.2016

    • 2066

      Im Jahr 2066 wird das Rote Kreuz 200 Jahre alt. Wird es bei diesem Jubiläum noch etwas zu feiern geben? Womöglich wird in der Zwischenzeit der Kampf um die letzten Ölvorkommen oder um sauberes Trinkwasser ganze Länder ins Chaos stürzen. Die Klimaerwärmung wird das Leben vieler Menschen zusätzlich erschweren. Eines ist klar: Die Arbeit wird dem Roten Kreuz wohl nie ausgehen.

      PDF: Inhalt mit Laufzeit

      2:05 min vom 3.6.2016