Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

SRF mySchool «Mini zwei Dihei» - Kinder mit zwei Kulturen erzählen

Mit dem einen Fuss hier, mit dem anderen dort. Was bedeutet es, in der Schweiz zu leben und Wurzeln in einem anderen Land zu haben? Sechs Kinder berichten in der Serie «Mini zwei Dihei» von ihren persönlichen Erfahrungen zwischen zwei Kulturen.

Orions Grossmutter wohnt in Argentinien, er in der Schweiz. Manchmal stimmt es ihn traurig, über achtzehn Flugstunden von der Familie entfernt zu sein. Ähnlich geht es Zana, die besonders gerne für grosse Hochzeiten in ihre zweite Heimat, den Kosovo, reist.

Auch Noahs Herz schlägt für zwei Länder. Er berichtet von kulturellen Unterschieden zwischen Taiwan und der Schweiz, von seinen taiwanischen Lieblingsmenus und vom Privileg, zwei Sprachen zu sprechen.

Für viele Kinder in der Schweiz ist es selbstverständlich, mit zwei Kulturen aufzuwachsen. In der Serie «Mini zwei Dihei» zeigen sechs Kinder, weshalb es einerseits toll ist, zwei «Dihei» zu haben - dass es andererseits aber auch eine Herausforderung darstellen kann.

Stufe: PS

Fächer: Gesellschaft, Ethik & Religion

Stichwörter: Interkulturalität, Heimat, kulturelle Vielfalt, Migrationshintergrund, Familie, Identität, fremde Länder, multikulturell

Produktion: Adam Keel, «Zambo», 2020.

VOD: Unbegrenzt.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.