Zum Inhalt springen
Inhalt

Physik, Chemie, Biologie Neutrinos – Boten vom Rande des Universums

Sie sind die häufigsten Elementarteilchen und zeugen von Phänomenen jenseits der uns bekannten Galaxien: Neutrinos. Lange Zeit waren sie nicht nachweisbar. Doch neue Projekte an den unwirtlichsten Orten der Erde versprechen wegweisende Erkenntnisse über diese Boten vom Rande des Universums.

Legende: Video Neutrinos - Boten vom Rand des Universums abspielen. Laufzeit 51:52 Minuten.
Aus SRF mySchool vom 15.11.2018.

Die Astrophysik befasst sich mit den Weiten des Universums. Dabei kann sie sich nicht auf das menschliche Auge verlassen. Messvorrichtungen, wie etwa das Hubble-Weltraumteleskop, sammeln ununterbrochen Informationen über das Weltall. Doch auch ein so genaues Teleskop kann nicht alles sehen.

Eine Forschungsstaton am Südpol.
Legende: Forschungsprojekt "IceCube" Die Sensoren befinden sich in den Tiefen des Eises. SRF

Kleine Helfer

Mit dem Projekt «IceCube» – ein hochspezialisiertes Observatorium am Südpol – gelang Forschenden eine bahnbrechende Entdeckung: In den Tiefen des antarktischen Eises konnten sie kosmische Neutrinos nachweisen. Das sind Elementarteilchen mit sehr geringer Masse, die von Sternenexplosionen und Schwarzen Löchern ausgestrahlt werden. Im Sekundentakt treffen 100 Billionen von Neutrinos auf die Erde. Diese kaum nachweisbaren Teilchen helfen den Forschenden, das Weltall besser zu verstehen.

«Neutrinos – Boten vom Rande des Universums» blickt in ein revolutionäres Feld der Astrophysik. Einfach erklärt und durch aufschlussreiche Animationen begleitet zeigt der Beitrag, wie Forschende einem winzigen Baustein des Universums auf der Spur sind – um damit dem Universum weitere Geheimnisse zu entlocken.

Stufe: Sek II

Fächer: Physik

Stichwörter: Raumfahrt, Naturwissenschaft, Antarktis, Sensoren, terrestrische Strahlung, Astronomie, Mittelmeer, Sonnenstrahlen, Atome, Protonen, Elektronen

Produktion: Martina Treusch. Autentic 2017.

VOD: Bis 30.11.2020.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.