Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Medien und Informatik Perfekte Social Media-Welt

Makellose Haut, schöne Sonnenuntergänge und top gestylte Outfits. Man findet sie überall auf Social Media – Perfekte Bilder. Aber aufgepasst: Der Schein trügt. Und genau das kann laut Wissenschaftler/innen zu Problemen bei Kindern und Jugendlichen führen.

Video
Perfekte Social Media-Welt
Aus Clip und klar! vom 09.11.2020.
abspielen

Bilder, die auf Social Media geteilt werden, sind häufig schön anzuschauen. Um möglichst viele Likes zu bekommen, posten die meisten Leute dort Fotos, auf denen sie gut aussehen oder Spass haben. Beim Anblick dieser perfekten Welt kommt schon mal Neid und die Frage auf, warum man selbst nicht so schlank ist oder an solch schönen Orten seine Ferien verbringt.

Dabei sollte man sich aber bewusst sein: Diese makellose Welt ist nur scheinbar perfekt. Gerade Influencerinnen und Influencer geben sich grosse Mühe, sich nur von ihrer besten Seite zu zeigen. Für einen perfekten Look wenden sie auch einige Tricks der Bildbearbeitung an. Denn: Likes und Follower bringen ihnen nebst Glücksgefühlen auch Geld.

Warum du dich nicht von der scheinbar perfekten Social Media-Welt verunsichern lassen solltest, verrät dir Raphi in dieser «Clip und klar»- Folge.

Lehrplan-21 Bezug

Die Schülerinnen und Schüler ...

MI.1.1.d:, Link öffnet in einem neuen Fenster ...können Verflechtungen und Wechselwirkungen zwischen physischer Umwelt, medialen und virtuellen Lebensräumen erkennen und für das eigene Verhalten einbeziehen (z.B. soziale Netzwerke und ihre Konsequenzen im realen Leben).

Schulstoff leicht gemacht!

Logo Clip und klar!

Was erforschen Bioniker? Warum schwimmt ein Schiff? Wie funktioniert unser Gehirn und was ist eigentlich Foodwaste? Antworten liefert «Clip und klar!» – auch auf YouTube, Link öffnet in einem neuen Fenster.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.