Zum Inhalt springen
Inhalt

Die Schweiz im 2. Weltkrieg «Schwester, bitte vergessen Sie uns nicht!»

Schweizer Krankenschwestern und Lehrerinnen betreuten während des 2. Weltkrieges in Internierungslagern in Südfrankreich jüdische Kinder und Jugendliche. Sie versuchten, sie vor dem Hungertod und der Deportation durch die Nationalsozialisten zu retten.

Friedel Bohny-Reiter und 4 Kinder.
Legende: 1941 kam Friedel Bohny-Reiter nach Rivesaltes. Zeitweise lebten in dem Internierungslager über 15'000 Menschen. Archiv für Zeitgeschichte, ETH Zürich: NL Friedel Bohny-Reiter / 12

Zu den freiwilligen Mitarbeiterinnen im Dienst der Schweizer Kinderhilfe gehörten die Krankenschwestern Friedel Bohny-Reiter und Anne-Marie Im Hof-Piguet. Die beiden Frauen schafften es, einzelne jüdische Flüchtlinge in Sicherheit zu bringen. Doch ihr humanitäres Engagement gefiel den Schweizer Behörden nicht.