Silvano Beltrametti – Mit kleinen Schritten zurück ins Leben

Er gehörte zu den grössten Skitalenten der Schweiz. 2001 fand seine Karriere ein jähes Ende: Silvano Beltrametti stürzte bei der Abfahrt von Val d'Isère schwer und ist seither querschnittgelähmt. Aber der damals 22jährige raffte sich schnell wieder auf – und wuchs gar über sich hinaus. Ein Porträt.

Video «Silvano Beltrametti – Mit kleinen Schritten zurück ins Leben» abspielen

Silvano Beltrametti – Mit kleinen Schritten zurück ins Leben

41 min, aus SRF mySchool vom 5.2.2014

Silvano Beltrametti, ein hoffnungsvolles Talent des Schweizer Skisports, stürzte am 8. Dezember 2001 bei der Weltcup-Abfahrt von Val d'Isère schwer. Seine vielversprechende Karriere als Spitzensportler fand ein jähes Ende.

Ein Jahr später zeigte das Schweizer Fernsehen wie sich der querschnittgelähmte Skisportler langsam ins Leben zurückkämpft. In «Fortsetzung folgt...» hat ein Reporterteam den 29jährigen Bündner, der sich nicht unterkriegen lässt, erneut besucht. Fazit: So hart der Weg auch sein mag, für den Skirennfahrer Beltrametti gibt es nur eine Devise: Vorwärts schauen.

Stufe: Sek I, Sek II

Fächer: Sport, Gesellschaft, Lebenskunde

Stichwörter: Skirennfahrer, Weltcup, Lenzerheide, Adelboden, querschnittgelähmt, Unfall, Val d'Isère, Schicksalsschlag, Vorbild, Sturz, Behinderung, Rehabilitation

Produktion: Elmar Deflorin, Peter Staub. SRF 2009

Verkauf: Nicht im Angebot.

VOD: Unbegrenzt.

Sendung zu diesem Artikel