Zum Inhalt springen
Inhalt

Gesellschaft, Ethik, Religion Warum flüchten Menschen?

68 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht. 2017 stellten in der Schweiz 18 000 Personen einen Asylantrag. Das Thema Flüchtlinge ist in den Medien und in der Politik allgegenwärtig. Es ist an der Zeit, dass Reena dazu grundlegende Begriffe wie «Asyl» und «Flüchtling» erklärt.

Die Fluchtgründe der weltweit rund 68 Millionen Flüchtlinge sind sehr unterschiedlich. Sie alle sind aber in ihrer Heimat in Gefahr. Sie werden dort beispielsweise aufgrund ihrer Religion, politischen Meinung oder sexueller Orientierung verfolgt. Oder es herrscht gerade Krieg. Die grosse Mehrheit kommt nicht nach Europa, sondern sucht in den Nachbarländern Zuflucht.

Flüchtende haben die Möglichkeit, in einem sicheren Land einen Asylantrag zu stellen. Bei einem positiven Asylentscheid räumt die Genfer Flüchtlingskonvention den Flüchtlingen das Recht auf Schutz und medizinische Versorgung ein. Minderjährige erhalten das Recht auf Bildung. Bei einem negativen Asylentscheid folgt die Wegweisung. Falls die Rückkehr nicht zumutbar ist, werden die Asylsuchenden vorläufig aufgenommen, bis sich die Situation im Heimatland verbessert hat.

Lehrplan-21 Bezug

Die Schülerinnen und Schüler ...

NMG 7.3:, Link öffnet in einem neuen Fenster …können Formen des Unterwegs-Seins von Menschen erkunden sowie Nutzen und Folgen des Unterwegs-Sein für Mensch und Umwelt abschätzen.

NMG 7.3 e:, Link öffnet in einem neuen Fenster …können an ausgewählten Beispielen das Unterwegs-Sein von Menschen angeleitet recherchieren und Ergebnisse ordnen und darstellen.

Schulstoff leicht gemacht!

Schulstoff leicht gemacht!

Wie wird aus Wasser Strom? Warum ist Schlaf wichtig und was hat es mit den Kinderrechten auf sich? Antworten liefert «Clip und klar!» – auch auf YouTube., Link öffnet in einem neuen Fenster

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.