Der Coro della Radiotelevisione Svizzera Italiana mit Renaissance-Motetten

Zwei Komponisten, die wegweisend für die Nachwelt waren: Philippe Verdelot und Giovanni Perluigi da Palestrina. Der Franco-Flame lebte schon in jungen Jahren in Italien und hat als erster Nicht-Italiener massgeblich das Madrigal mit- und weiterentwickelt.

Und Palestrina: Er nahm so grossen Einfluss auf die Entwicklung in der Kirchenmusik, dass heute eine ganze Epoche nach ihm benannt wird. Von ihnen bringt DRS 2 Motetten und eine Messe, die «Erzengel Gabriel» zum Thema haben.

Philippe Verdelot: Motette a 4
Giovanni Pierluigi da Palestrina: Missa Gabriel Archangelus a 4
Giovanni Pierluigi da Palestrina: Motette a 4
Coro della Radiotelevisione Svizzera Italiana
Leitung: Diego Fasolis

Konzert vom 04.10.09, Palazzo Quirinale, Rom

Redaktion: Nikolaus M Broda