Freud und Leid, Freud nach Leid

«Freudvoll und Leidvoll ... himmelhoch jauchzend zum Tode betrübt.» Diese Versfragmente aus Klärchens Lied Nummer zwei von Johann Wolfgang Goethe stehen als Überschrift über dem Nachklang.

Hier soll nach zwei Stunden Trauer und Tod im vorhergehenden Konzert wieder das Leben und seine Freude daran gefeiert werden. Lutoslawski, Hartmann und Schubert haben auch das vertont.