Kritik an Verfahren gegen Bundesanwalt Lauber

Bundesanwalt Michael Lauber wird kritisiert, er hätte die Treffen mit FIFA-Chef Gianni Infantino protokollieren müssen. Weil er das nicht machte, hat die Aufsichtsbehörde ein Disziplinarverfahren gegen Lauber eingeleitet. Dieses Verfahren wird jetzt vom Bundesverwaltungsgericht kritisiert.

Ausserdem:

«Idat inna gronda feschta»: ein Festtag für das Rätormomanische. Wir fragen, zurecht?

Seit einem Jahr tobt eine Ebola-Epidemie in Kongo-Kinshasa. Trotz intensiver Bemühungen ist die Epidemie nicht einzudämmen. 

Moderation: Eliane Leiser