Zweite Geige

Der Ersatzgoalie kennt das Gefühl genauso wie die heimliche Geliebte: Man kommt immer erst an zweiter Stelle. Wie lebt es sich in dieser Position? Das Publikum erzählt.

Während es den einen ganz recht ist, im Hintergrund zu sein, schauen andere voller Neid auf jene Person, die ihnen vor dem Licht steht. Weshalb spielt man «nur» zweite Geige? Was bedeutet das für den Alltag? Das nachtwach-Publikum erzählt vom Dasein als zweite Geige in Beruf, Familie, Freundeskreis und Liebesleben.

Schon vor der Live-Sendung kann die Redaktion über nachtwach@srf.ch kontaktiert werden. Und am Dienstag, 3. Februar, ab 23 Uhr unter der gratis Telefonnnummer 0800 00 22 20.