Darauf bin ich nicht stolz

Man bereut, schämt sich, würde es heute nicht mehr tun oder anders machen. Zuhörerinnen und Zuschauer erzählen, worauf sie nicht stolz sein können.

Frau vergräbt Gesichte in Hände
Bildlegende: Colourbox

Die Trennung artete in einem Rosenkrieg aus. Man vergass sich im Zorn, reagierte auf eine Kränkung mit einer billigen oder bösen Retourkutsche, verletzte jemanden, zerschlug unnötig Porzellan, oder man traf einst einen schwerwiegenden Entscheid, der noch heute auf dem Gewissen lastet. Man schwieg statt zu reden, schaute tatenlos zu statt einzugreifen, oder man liess sich zu etwas überreden oder mitreissen, das man heute bereut. Im Telefontalk nachtwach reden Menschen über Handlungen, Unterlassungssünden und Entscheidungen, von denen sie heute sagen: Darauf bin ich nicht stolz.

Schon vor der Live-Sendung kann die Redaktion über nachtwach@srf.ch kontaktiert werden. Und am Dienstag, 16. August, ab 23 Uhr unter der gratis Telefonnummer 0800 00 22 20.